Theater, Tanz & Performance
ÜBER ARTFUSION

[artfusion]

Theater und Kunstverein

Wir arbeiten mit verschiedensten Künstler*innen zusammen an der Schnittstelle von Sprechtheater, Performance,  Tanz und Choreographie sowie von Film, Musik, Fotographie und Literatur. Den Fokus setzen wir auf das Ausloten von Erzählstrukturen zeitbezogener, gesellschaftskritischer Themen. Wir suchen den Bezug zu aktuell- politischen Situationen und führen auf interdisziplinärer Ebene einen gerade jetzt so wichtigen Diskurs über die Zukunft Europas.

AKTUELLES

Who the fuck is - HELGA?

Ein autofiktionales, politisches und interdisziplinäres Musik – und Theaterstück // von einem Land – das es nicht mehr gibt //

Das Stück handelt von Zeit – als rätselhaftes Element in dem alle Zeiten wohnen

EINE REISE DURCH DAS INNERE UNIVERSUM EINER STASI-AKTE

Die Autorin und Regisseurin Bärbel Strehlau – 1969 in Ostberlin geboren – fühlt mit ihrem autobiographischen Stück zurück auf ein ganz normales Leben in der DDR. Sie kreiert persönliche Einblicke in die widersprüchlichen Ereignisse von 1989/90. Getrieben von der Sehnsucht, die DDR zu reformieren, muss sie verzweifelt erkennen, dass mit der gefeierten Einigung nichts von ihrem Land und seiner Vision übrig geblieben ist. 2015 beantragte sie ihre STASI-AKTE. Geblieben sind 43 Seiten, der Rest wurde durch Schreddermaschinen gejagt und landete auf dem Haufen der Geschichte. Die geheime Akte namens „HELGA“ gibt Auskunft, dass die Eltern mit der Staatssicherheit der DDR kooperierten. Aber was hatte es mit ihr zu tun? Die Akte, großteils mit Balken geschwärzt, dient als Matrix für ihre Inszenierung. Fiktionales und Fabelhaftes schreibt sich als Dichtung in die Leerstellen und rekonstruiert die Erinnerungsräume eines unwiederbringlich verschwundenen Landes anhand ihrer eigenen Familiengeschichte neu.

Uraufführung 2021